HaAroma
Dein Raum für ein individuelles Haar - und Dufterlebnis
 
 
 

Möchten Sie von chemischen Produkten auf natürliche umstellen ?
Hier einige Tipps :

 

Es kann einige Wochen oder sogar Monate  dauern, bis Ihre Kopfhaut und  Haare wieder in Balance kommen. Haben Sie Geduld,vielleicht fühlen sich Ihre Haare anfangs sehr spröde oder filzig an, vorallem wenn Sie Filmbildner oder silikonhaltige Produkte verwendet haben, wird dies anfangs der Fall sein. Ihre Geduld wird sich lohnen und Ihr Körper und Ihre Haare werden Ihnen danken. Sie werden überrascht sein, wie wenige Produkte Sie von nun an benötigen. 

 


  • Verwenden Sie ein Shampoo mit mildem Tensid  (Zuckertensid, Seifenkraut, oder Wascherde) 
  • Lassen Sie alle Pflegespülungen und Haarmasken weg. Fast alle Pflegeserien basieren auf Silikonen, Filmbildnern oder Glycerin. Verwenden Sie stattdessen Apfelessigspülungen, Aloe Vera Saft oder Kokosöl. Gerne berate Ich Sie, welche Firmen auf oben genannte Stoffe verzichten. Fordern Sie unverbindlich per Mail meine Empfehlungsliste mit Rezepten an. Unter codecheck.info können Sie ihre Produkte selber testen.
  • Wie unsere Grossmütter schon sagten: 100 Bürstenstriche pro Tag !! Verwenden Sie zur Haarpflege Kamm und / oder Bürste aus Naturmaterialien wie Holz oder Wildschweineborsten. Tägliches Haare bürsten pflegt Ihre Haare wie eine Haarkur. Unser "Haarfett" welches wir als schmutzig bezeichnen besteht aus Talg und Schweiss. Dieser hat jedoch die ideale Zusammensetzung für die Pflege unserer trockenen Längen und Spitzen. Durch das tägliche Bürsten wird das Haarfett bis in die Spitzen transportiert und somit ideal genährt. Anfangs kann es sein dass Ihre Haare schneller fettig werden da durch das massieren mit der Haarbürste die Talgdrüsen angeregt werden. Dies wird sich jedoch nach einigen Tagen normalisieren. Daher empfehle ich dass Sie Ihre Haare Anfangs am Abend bürsten. Bürsten Sie Ihre Haare auch bei Haarausfall ! Viele Kundinnen trauen sich nicht mehr ihre Haare oder Kopfhaut richtig zu berühren. Gerade bei Haarausfall ist das tägliche Haare bürsten ein absolutes Muss. Das Haare bürsten regt die Durchblutung an - unsere Haarwurzeln werden über unseren Blutkreislauf versorgt. Somit dient das Bürsten sogar bei Haarausfall. Leiden Sie unter Haarausfall ? Gerne können wir gemeinsam nach den Ursachen und Lösungen suchen.    
  • Ich stelle bei meinen Kundinnen immer wieder fest, dass die meisten " Haarprobleme" selbstgemacht sind. Das heisst durch die Verwendung von chemischen Produkten und falscher Pflege. Nach einigen Tipps zur Waschanleitung , biologischem Shampoo sind die meisten Probleme verschwunden. Viele Kundinnen sind richtig glücklich, dass Sie nun auf viele Pflegemittel verzichten können, Ihre Haare nicht mehr so oft waschen müssen und mit wenig Aufwand eine schöne, glänzende und vorallem gesunde Haarpracht haben.             


Meine Buch Empfehlungen :

  • Alles Klar mit Haut und Haar von Susanne Kehrbusch                                                                                                                   
  • Mein Haar - mein echtes Ich von Martin Burri
  • Haarsprechstunde von Michael Rogall
  • Giftcoktail Körperpflege von Marion Schimmelpfennig       
  • Unsere Nahrung - Unser Schicksal von Dr. Bruker in Lahnstein